Rezept des Monats

Es ist Kürbiszeit

Foto. joujou / pixelio.de
Foto. joujou / pixelio.de

Pikanter Kürbiskuchen

● lässt sich gut vorbereiten ● zum Mitnehmen geeignet

 

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten,

Backzeit: ca. 40 Minuten für eine Springform oder Quicheform von 24 cm Ø

 

Zutaten

500 g Muskat- oder Hokkaidokürbis, Nettogewicht

1 Zwiebel

1 El Olivenöl, nativ

140 g Vollkornmehl (Weizen, Dinkel oder Gerste)

2 Tl Weinsteinbackpulver

1 Tl Kurkuma

½ Tl Muskatnuss, frisch gerieben

½ Tl Kreuzkümmel

1 Tl Meersalz Pfeffer

150 g Emmentaler, gerieben

100 g Feta

80 ml Milch

3 EL Olivenöl, nativ

2 Eier

Olivenöl für die Backform und zum Bestreichen

Zubereitung

1. Das Kürbisfleisch in ½ cm kleine Würfel schneiden oder grob reiben, die Zwiebel fein hacken. Zwiebel und Kürbis in Olivenöl zugedeckt etwa 3 Minuten anschwitzen.

2. Vollkornmehl mit Backpulver, Gewürzen und dem geriebenen Emmentaler mischen. Feta klein würfeln oder verkrümeln und untermengen.

3. Gemüse, Mehlmischung, Milch und Olivenöl vermischen und abschmecken. Dann die Eier unterrühren.

4. Die Masse in die gefettete Backform streichen und mit Olivenöl bepinseln.

5. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Umluft 160 °C) ca. 40 Minuten backen.

Elke Männle

UGB-Newsletter (11/19)

Omis Kürbisbrot

 

(Hefeteig)

 

Ungefähr 3 Tassen Kürbis (in Würfeln) mit etwas Zucker gar kochen

 

 

1250 g Mehl

1 Päckchen Hefe

6 EL Zucker

nur wenig Milch zum Auflösen der Hefe

2 Eier

Kürbis (s.o.)

200g Margarine (erwärmt)

 

 

Die Zutaten kräftig (!) kneten und gehen lassen,

dann wieder kräftig kneten und

im Gasbackofen auf 3-4- backen

 

"Meine Omi starb 1979 mit 80 Jahren. Sie hat das Brot sehr oft gebacken. Als wir Kinder waren, gab es das Brot mit loser Butter. Die Butter musste weich sein, damit das Brot nicht bröckelte....."

Eine LandFrau aus Neumünster